Kinofilme 2013 - Meinungen

Offtopic Forum für alles mögliche außer stupiden Dummlaber. Ex DT64 und Robotron.
Antworten
besseres morgen
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 11840
Registriert: 13.03.05 - 02:18

Kinofilme 2013 - Meinungen

Beitrag von besseres morgen » 19.01.13 - 11:56

2012: viewtopic.php?f=14&t=54967" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
a-cid
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 8157
Registriert: 14.01.07 - 19:48
Wohnort: BeRlIn
Kontaktdaten:

Beitrag von a-cid » 20.01.13 - 18:42

Bild

Schlussmacher ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 2013. Die romantische Komödie ist die zweite Regiearbeit Matthias Schweighöfers und entstand – wie auch schon sein Vorgänger What a Man (2011) – nach einem Drehbuch des Autoren Doron Wisotzky. Die Produktion handelt von dem Mitarbeiter einer Trennungsagentur, Paul Voigt, der stellvertretend für andere Beziehungen beendet und dessen Alltag eine unerwartete Wendung nimmt, als sich der verlassene Toto in seiner Trauer und Einsamkeit an Pauls Fersen heftet.

Kritik:
Ich hatte mich zu diesem Film überreden lassen. Zur Auswahl stand noch Django unchainded, aber das war Madame zuviel Action.
Nunja..es gab ein paar witzige Momente, ein paar Lacher, aber alles in allem doch eher so Typ Film: für Frau gedacht und/oder zur seichten Unterhaltung.
Ich mag Schweighöfer und auch hier bot er eine ansprechende Schauspielerische Leistung, die durch die Story und den Film jedoch limitiert wurde.

Fazit:
6,5 / 10
Soundcloud

Ich kann doch jetzt noch nicht gehen, dann verpass ich doch die letzte Bahn!

Benutzeravatar
Anthrax
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 7225
Registriert: 27.12.08 - 17:00
Wohnort: im exil
Kontaktdaten:

Beitrag von Anthrax » 21.01.13 - 00:16

Bild

>im vorhinein gehört zu langatmig
>die meisten regten sich auf das aus einem buch 2 filme gemacht werden

> alles idioten...

ich persönlich fand den saustark, sowohl was die umsetzung im vergleich zum buch hermacht als auch die popcorn-movie-abillity...
ich vertseh überhaupt nicht wie sich leute aufregen können von wegen der ist zu langatmig...
genau das hatt das jedes verdammt tolkin buch ausgemacht und wer das nicht weiß hatt gar kein recht die länge in frage zustellen...
in punkto geldschneiderei aus einem buch 2 filme zumachen, gibts ausser man hatt das buch gelesen nur kopfschütteln. da passiert so viel das passt nich in einen 3 stunden film zumal auch diesmal schon wieder vieles weggelassen wurde...
und das war mMn ja der größte knackpunkt an der HdR- triologie, das essentielle parts einfach mal rausgelassen wurden...

jedenfalls, pause kam genau richtig (2,5 bierlängen [perfeckte filmlänge]), und was mich noch gestört hatt war das es den nur in 3d gab... ich hätt den lieber normal geschaut..

dennoch 9,5/10
entschuldigung haben sie zufällig ein gemälde von unzufridenen eulen


"we learn more from losing than we do from from winning"
"i guess that makes me the smartest person alive"

Benutzeravatar
deo
Rote Socke
Rote Socke
Beiträge: 5192
Registriert: 01.05.08 - 09:10
Wohnort: Berlinettenstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von deo » 21.01.13 - 07:54

Anthrax hat geschrieben:[img]
>die meisten regten sich auf das aus einem buch 2 filme gemacht werden
glaub mir doch einmal was^^

http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Hobbit ... rilogie%29" onclick="window.open(this.href);return false;
CrazySpiderPig ----- ♥ IRUKANDJI ♥
Sebbel hat geschrieben:"Promoset for driving people for finding the way of society unemployment."
jens hat geschrieben:ein promoset für leute die fahren, um die art der gesellschaft arbeitslosigkeit zu finden??

Benutzeravatar
Deeto
Genosse
Genosse
Beiträge: 2508
Registriert: 16.10.09 - 22:39
Wohnort: Skynet Research Labs

Beitrag von Deeto » 21.01.13 - 11:28

nur in 3D? Den muss es doch auch in irgend nem Lichtspielhaus in 2D geben? Die können nicht vorraussetzen das jeder 3D schaun kann bzw. möchte.
"Sie müssen ansagen! Ich kann nicht für Sie ansagen, das wäre nicht fair... "

Benutzeravatar
Deeto
Genosse
Genosse
Beiträge: 2508
Registriert: 16.10.09 - 22:39
Wohnort: Skynet Research Labs

Beitrag von Deeto » 21.01.13 - 11:53

Bild

Wieder ein Tarantino Spektakel wie aus dem Lehrbuch, geballtes Dialogfeuerwerk wo Waltz klarerweise besonders glänzt :lol: . Gut besetzt wer aber im Vorfeld schon bissl was über den Film gelesen hat weiß das Kurt Russel und Kevin Costner (beide für die gleiche Rolle gedacht) rausflogen, die vermeintliche Rolle des Sklaventrainers wurde dann vollends gestrichen, sehr schade da beide Schauspieler echte Garanten sind. Alte Schule eben. Jamie Foxx spielt wie gewohnt intensiv und souverän, hat mich überzeugt. Es gab wieder schöne Lacher, göttliche Dialoge (die meiner Meinung nach das wichtigste bei Quentin's Filmen sind) und Actionfeuerwerk satt. Kann man also getrost den Kinogang antreten. Einreihen tue ich Django aber dennoch hinter Inglourious Basterds, meine Nr. Eins bleibt auf ewig Reservoir Dogs gefolgt von Natural Born Killers (Story by Tarantino) und Pulp Fiction!

Fazit: 9/10
Zuletzt geändert von Deeto am 12.05.13 - 14:44, insgesamt 1-mal geändert.
"Sie müssen ansagen! Ich kann nicht für Sie ansagen, das wäre nicht fair... "

Benutzeravatar
Anthrax
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 7225
Registriert: 27.12.08 - 17:00
Wohnort: im exil
Kontaktdaten:

Beitrag von Anthrax » 21.01.13 - 15:25

Deeto hat geschrieben:nur in 3D? Den muss es doch auch in irgend nem Lichtspielhaus in 2D geben? Die können nicht vorraussetzen das jeder 3D schaun kann bzw. möchte.
weiß nicht im uci gabs den nur in 3d^^
deo hat geschrieben:
Anthrax hat geschrieben:[img]
>die meisten regten sich auf das aus einem buch 2 filme gemacht werden
glaub mir doch einmal was^^

http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Hobbit ... rilogie%29" onclick="window.open(this.href);return false;
-.- verdammt... aber dann bin ich ehrlich gesagt gespannt drauf was der dritte teil beinhalten soll...
weil rein technisch gesehen sind sie am ende vom teil 1 auf der hälfte des buchs...^^
entschuldigung haben sie zufällig ein gemälde von unzufridenen eulen


"we learn more from losing than we do from from winning"
"i guess that makes me the smartest person alive"

Benutzeravatar
FreddyLE
Rote Socke
Rote Socke
Beiträge: 5213
Registriert: 18.01.07 - 19:18
Wohnort: L.E.

Beitrag von FreddyLE » 21.01.13 - 19:52

Deeto hat geschrieben:Wieder ein Tarantino Spektakel wie aus dem Lehrbuch, geballtes Dialogfeuerwerk wo Waltz klarerweise besonders glänzt :lol: .

So isses ! Christoph Waltz ist (wieder mal nach "Gott des Gemetzels") einfach nur göttlich ! Ganz meine Wellenlänge :lol:

Der Film ist aber nicht nur lustig und brutal - er ist auch herrlich unreflektiert und rachsüchtig. Da kann man mal so richtig seine Emotionen mitfeiern lassen beim ankucken. Um es mal unbiblisch zu sagen: "Wenn dir jemand auf die rechte Wange schlägt, so haue ihm ordentlich die Fresse ein." :mrgreen:

Grundsätzlich hat Tarantino natürlich recht - Rassisten sind halt auch einfach nur Scheiße ^^


Trotz 2:45 h Länge war es für uns ein kurzweiliger Genuss. 9/10
Nulla vita sine musica

besseres morgen
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 11840
Registriert: 13.03.05 - 02:18

Beitrag von besseres morgen » 21.01.13 - 21:04

hobbit selbst fand ich gut.

48p 3d allerdings furchtbar. der zweite 3d film in dem ich bis jetzt war und sicher auch für die nächsten paar jahre der letzte...

Benutzeravatar
Gabba-Nation
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 7121
Registriert: 13.11.04 - 15:59
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gabba-Nation » 26.01.13 - 19:39

gestern kinotag gemacht, erst

Flight

Trailer:


war ein SUPER film!!!
schauspielerische leistung von denzel war ebenfalls super!
john goodman, als kokain dealer, auch mal wieder nett zu sehen und witzig.

9/10 punkten

danach dann 21 uhr zu

Django Unchained OmU
im Passage Kino

Trailer:


dazu wurde ja oben schon einiges geschrieben, dem ich mich nur anschließen kann.
gut den in der original fassung gesehen zu haben... ich denke mal in der gedubbten version bleiben einfach viele nuancen in der sprache und den dialogen aus. hier bei dem film vorallem bei waltz und den ganzen (sehr gut gemachten) südstatten-sklaven-dialekten.
(soundtrack typisch tarantino --> SEHR GEIL)

9,5/10 punkten
"Just because a person is gay doesn't mean he's a fag."

Benutzeravatar
Anthrax
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 7225
Registriert: 27.12.08 - 17:00
Wohnort: im exil
Kontaktdaten:

Beitrag von Anthrax » 27.01.13 - 12:15

zu django:


ein wirklich klasse film in dem foxx, waltz, jackson und dicaprio wirklich überragend spielen...
aber... ich hatte zeitweise nicht das gefühl einen typischen tarantino zu sehen...
und obwohl der soundtrack gut ist versteh ich bis jetzt den ganzen hiphop darin nicht...
klar textlich hatt der gepasst aber in einem film der kurz vor dem amerikanischen bürgerkrieg spielt find ich das... naja als nicht grade authentisch...^^

dennoch 9,5/10
entschuldigung haben sie zufällig ein gemälde von unzufridenen eulen


"we learn more from losing than we do from from winning"
"i guess that makes me the smartest person alive"

Benutzeravatar
me11ow
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 9060
Registriert: 18.12.03 - 22:53
Wohnort: hab ich
Kontaktdaten:

Beitrag von me11ow » 27.01.13 - 14:04

hast du gerade ein tarantino-streifen mit dem wort authentisch in verbindung bringen wollen?? :lol:
„Wenn die Verhältnisse irre werden, werden die Irren zu Profis“

[20:00:50] MaiKind: bor krass. Volllaufen schreibt ma nu mit 3 f

Benutzeravatar
Anthrax
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 7225
Registriert: 27.12.08 - 17:00
Wohnort: im exil
Kontaktdaten:

Beitrag von Anthrax » 27.01.13 - 15:28

auf eine abstruse art und weise schon :lol:
entschuldigung haben sie zufällig ein gemälde von unzufridenen eulen


"we learn more from losing than we do from from winning"
"i guess that makes me the smartest person alive"

Benutzeravatar
deo
Rote Socke
Rote Socke
Beiträge: 5192
Registriert: 01.05.08 - 09:10
Wohnort: Berlinettenstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von deo » 29.01.13 - 10:12

ich frag mich eher was für MUsik authentisch wäre... Hillbilly? Mundharmicore?
CrazySpiderPig ----- ♥ IRUKANDJI ♥
Sebbel hat geschrieben:"Promoset for driving people for finding the way of society unemployment."
jens hat geschrieben:ein promoset für leute die fahren, um die art der gesellschaft arbeitslosigkeit zu finden??

Benutzeravatar
Gabba-Nation
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 7121
Registriert: 13.11.04 - 15:59
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gabba-Nation » 02.02.13 - 10:45

gestern im passage kino Zero Dark Thirty OmU geguckt

Trailer:


eigentlich ganz cool gemacht und die vereinigten staaten werden mal nicht (wie sonst) als so perfekt dargestellt.
außerdem fand ich den film ziemlich informativ.
wahrscheinlich ist das auch alles sehr authentisch.

trotzdem gibts nur: 6/10 punkten
"Just because a person is gay doesn't mean he's a fag."

Benutzeravatar
MaiKind
Genosse
Genosse
Beiträge: 3323
Registriert: 01.01.09 - 06:52
Wohnort: mittendrin

Beitrag von MaiKind » 05.02.13 - 22:29

Hannah Arendt - Ein Bericht von der Banalität des Bösen...
deutscher Spielfilm von Margarethe von Trotta (2012)

Sehr guter Film! Hintenraus etwas langatmig, aber ich war auch übermüdet. Trotzdem unbedingt sehenswert:

08/10
Musik drückt aus, was nicht in Worte gefasst werden kann und worüber zu schweigen unmöglich wäre!

[23:36:37]'Pax: ''Sind allerdings grad Laptop-Boxen''

Benutzeravatar
Gabba-Nation
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 7121
Registriert: 13.11.04 - 15:59
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gabba-Nation » 09.02.13 - 13:28

Lincoln

war laaaaaaaaang!
eigentlich war der film ganz cool, aber totzdem hätte man hier und da kürzen können und vorallem das ende hätte besser sein können. ich meine, jeder weiß was mit lincoln passiert ist, deswegen find ich hätte der film durchaus 10 minuten früher schluss sein können.

Trailer:


6/10
"Just because a person is gay doesn't mean he's a fag."

Benutzeravatar
Gabba-Nation
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 7121
Registriert: 13.11.04 - 15:59
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gabba-Nation » 01.03.13 - 10:56

Les Miserables

Trailer:


- Russel hat es gesangstechnisch NICHT drauf
- Anne Hathaway dafuer umso mehr!
- Sacha B. Cohen hat als Thenadier die coolste Rolle... ♪♫Master of the house♪♫ :P

--> cooler Film!

8/10 8)
"Just because a person is gay doesn't mean he's a fag."

Benutzeravatar
Deeto
Genosse
Genosse
Beiträge: 2508
Registriert: 16.10.09 - 22:39
Wohnort: Skynet Research Labs

Beitrag von Deeto » 12.05.13 - 14:39

Texas Chainsaw 3D (2013)

Da gibts nicht viel zu sagen außer ein großes "UNTERIRDISCH" . Der Film ist eine Beleidigung fürs Original von 1974 und die beiden folgenden Teile von 2003 und 2006 die imo wirklich gut gemacht waren und vor Intensität und beklemmender Atmosphäre strotzten. Im neuen Teil erwartet den Zuschauer eine mehr als fade Story und 0% zusammenhängender Handlungshintergrund oder greifbare Bezüge zum Original oder dem Remake. Von der Besetzung ganz zu schweigen.

0/10
"Sie müssen ansagen! Ich kann nicht für Sie ansagen, das wäre nicht fair... "

Benutzeravatar
a-cid
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 8157
Registriert: 14.01.07 - 19:48
Wohnort: BeRlIn
Kontaktdaten:

Beitrag von a-cid » 12.05.13 - 22:31

The Sapphires

Bild
Es ist das Jahr 1968: Die vier jungen und talentierten Australierinnen Cynthia (Miranda Tapsell), Gail (Deborah Mailman), Julie (Jessica Mauboy) und Kay (Shari Sebbens) werden von dem Talent-Scout Dave Lovelace (Chris O'Dowd) entdeckt, der zwar nicht viel Rhythmus im Blut hat, dafür aber hervorragende Kenntnisse über Soul-Musik besitzt. Als die australische Antwort auf "The Supremes" angekündigt, verschafft er der Gesangs-Gruppe ihren ersten richtigen Gig. Sie sollen vor den amerikanischen Truppen in Vietnam auftreten und ihre Show präsentieren. Während ihrer Reise, die das Leben der vier Frauen für immer verändern wird, lernen sie grundlegende Dinge über Liebe, Freundschaft und den Krieg.

"The Sapphires" beruht auf einem gleichnamigen Theaterstück aus dem Jahre 2004, welchem wiederum eine wahren Begebenheit zugrunde liegt.
Wieder mal in der Sneak gewesen und es kam "The Sapphires".
Cooler Film mit guter Musik, den passenden lustigen Sprüchen, basierend auf einer wahren Begebenheit! Anschauen lohnt sich! :)

8/10
Soundcloud

Ich kann doch jetzt noch nicht gehen, dann verpass ich doch die letzte Bahn!

Benutzeravatar
Deeto
Genosse
Genosse
Beiträge: 2508
Registriert: 16.10.09 - 22:39
Wohnort: Skynet Research Labs

Beitrag von Deeto » 21.05.13 - 21:38

Hänsel und Gretel: Hexenjäger

Bild

amüsanter, actionbepackter Fantasystreifen der Spaß macht. Alte Geschichte im modernen Gewand. Fürn kurzweiligen Filmabend sehr zu empfehlen.

8/10
"Sie müssen ansagen! Ich kann nicht für Sie ansagen, das wäre nicht fair... "

Benutzeravatar
FreddyLE
Rote Socke
Rote Socke
Beiträge: 5213
Registriert: 18.01.07 - 19:18
Wohnort: L.E.

Beitrag von FreddyLE » 20.06.13 - 23:46

Deeto hat geschrieben:Hänsel und Gretel

Alsö dü hür sönd oindoitig bösser

-->




:P :mrgreen:
Nulla vita sine musica

Benutzeravatar
Anthrax
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Beiträge: 7225
Registriert: 27.12.08 - 17:00
Wohnort: im exil
Kontaktdaten:

Beitrag von Anthrax » 23.06.13 - 01:55

Die Monster Uni

Bild


wirklich ein sehr schöner film, hatt unterhalten und auch an den richtigen stellen lacher platziert...
schönes prequel....

8/10
entschuldigung haben sie zufällig ein gemälde von unzufridenen eulen


"we learn more from losing than we do from from winning"
"i guess that makes me the smartest person alive"

Benutzeravatar
Deeto
Genosse
Genosse
Beiträge: 2508
Registriert: 16.10.09 - 22:39
Wohnort: Skynet Research Labs

Beitrag von Deeto » 30.06.13 - 21:02

The Purge

Schockierend in Szene gesetzt und gut gemacht. Es wird der Gewalt und Mordlust der menschlichen Mentalität ein knallharter Spiegel vorgehalten.

Kurz zur Story:

Das Jahr 2022. Amerika hat sich aus der Asche des Zusammenbruches der Wirtschaft neu erhoben. Die Arbeitslosigkeit liegt bei 1%. Um auch der Kriminalität herr zu werden haben die "Neuen Gründungsväter" des Landes den sogenannten "Purge" eingeführt. Eine Nacht in der jegliche Gesetzlagen im Bezug auf Gewalt- und Morddelikte aufgehoben werden und sämtliche Krankenhäuser keinen Notdienst bieten. Was folgt ist eine medial zelebrierte "Schlachtnacht" in der jeder jeden nach belieben töten darf!

8/10
"Sie müssen ansagen! Ich kann nicht für Sie ansagen, das wäre nicht fair... "

Benutzeravatar
FreddyLE
Rote Socke
Rote Socke
Beiträge: 5213
Registriert: 18.01.07 - 19:18
Wohnort: L.E.

Beitrag von FreddyLE » 23.07.13 - 20:52

Pacific Rim

War so ne` Mischung aus Godzilla, Transformers und Wrestling. Ganz lustig anzusehen - und es hat recht gut rummsdibumms gemacht.

Wenn der ganze handlungsdramaturgische Unsinn und Schmus drumherum nur nicht gewesen wäre. Ich habe mich diesbezüglich aber gut mit Bier betäubt.

War schon okay.


6/10
Nulla vita sine musica

Benutzeravatar
FreddyLE
Rote Socke
Rote Socke
Beiträge: 5213
Registriert: 18.01.07 - 19:18
Wohnort: L.E.

Beitrag von FreddyLE » 23.07.13 - 20:59

Deeto hat geschrieben:The Purge

Schockierend in Szene gesetzt
Deeto hat geschrieben:Amerika hat sich aus der Asche des Zusammenbruches der Wirtschaft neu erhoben.
Allein dieser Umstand ist schon schockierend............
Nulla vita sine musica

Antworten